# 2 Alif featuring Ulrike Almut Sandig (Edward Theatre, Bombay)

Permalink

Dieser Clip basiert auf einem Gedicht aus meinem letzten Gedichtband (Nachlesen? Hier geht es zur Bestellung) und Alifs Song „Aafat.“ Und das sagt die Band: „Aafat was written in a busy corporate MNC IT canteen in 2013. ‚Aafat‘ – call it misfortune, trouble or whatever you may; for us, it was love at first sight. With Ulrike’s ‚I am the shadow for you to hide beneath”, Aafat felt safe.‘

#1 Alif featuring Ulrike Almut Sandig (Edward Theatre, Bombay)

Permalink

sandig_feld-voller-rapsJede Woche ein neues Video aus Bombay. Dieses basiert auf zwei Gedichten aus diesem Buch. Nachlesen gefällig? Hier geht es zur Bestellung.

Großen Dank an das Goethe-Institut/Max Mueller Bhavan für das Festival Poets Translating Poets, Aman Moroney (Flying Carpet Production) für Aufnahme, Mischung und Mastering, an Karan Chitra Desmukh (Drums), Hardik Vaghela (Keys und Piano) Mohammad Muneem Nazir (Gitarre, Gesang) – ihr seid toll.

Permalink

alifLyrik meets Lyrics! ALIF schreiben und singen auf Urdu und Kashmiri im südostasiatisch fabelhaften Sound ihrer Bandformation. Unser Konzert am 26. November 2016 im Edward Theater (Bombay) war zu schön für nur eine Nacht. Freunde und Freundinnen der hörbaren Dichtung, im Januar laden wir gleich mehrere Videos hoch. Hier geht’s zum Youtube-Kanal.

Kommt alle und staunt mit!

Permalink

Sandig_Feld voller Raps„Von diesem Staunen ist ihr sprechendes Buch erfüllt, vom genauen Blick, aber auch von der Freude am Neuzusammensetzen der wahrgenommenden Welt.“

Florian Balke, FAZ.

Bücher und CDs bestellen? Signiert oder unsigniert? Gern. Das Buch kostet 22 Euro, die CD 5,35 Euro. Schicken Sie mir einfach Ihre Postadresse. Zur Bestellung hier entlang.

Schlaflied für alle

Permalink

The first time I met Grigory Semenchuk was in spring 2015 – my blind stage date in Kiew, curated by the ever inspiring Goethe Institut. Since then Grigory and I’ve been exploring the lands of music and poetry together. This is how we became LANDSCHAFT – a band that just like its name exists both in German and Ukrainian. This track is based on a poem of my new poetry collection. Enjoy the sound of poetry.